Skip to main content

Der volldigitale Kredit – Wie funktioniert ein Kredit mit Sofortauszahlung?

Innerhalb weniger Minuten können Sie einen Kredit abschließen und diesen in nur 24 Stunden erhalten. Die moderne Technik ermöglicht uns genau das und dafür muss man in der heutigen Zeit nicht einmal mehr das Haus verlassen.

Früher war es so, und das ist es auch heute noch ganz klassisch, dass man in eine Bankfiliale musste und dort das Gespräch mit einem Mitarbeiter gesucht hat. Bis zum Kredit vergingen erst einmal mehrere Tage oder gar Wochen. Vieles hat sich jedoch im Bankwesen geändert – örtliche Bankfilialen haben geschlossen, Direktbanken schießen aus den Löchern, vor allem auch digital. So hat der Kunde die Möglichkeit, seinen Kredit komplett über das Internet zu beantragen. Nachfolgend erfahren Sie, wie genau das funktioniert und welche Schritte Sie dabei tätigen müssen. Treffen diese Punkte auf einen Anbieter zu, so handelt es sich um einen volldigitalen Abschluss und demzufolge um einen Kredit mit Sofortauszahlung.

Schritt 1: Füllen Sie den Kreditantrag online aus

Der Kreditantrag kann bei einer Direktbank online ausgefüllt werden, weshalb hierbei schon einmal kein Papierkram anfällt. Geben Sie die üblichen Informationen für Ihren Kredit wahrheitsgemäß an.

Im Antrag machen Sie Angaben zu sich und zu Ihrem Einkommen. Das bedeutet, Sie müssen Ihren Verdienst und Ihre Vermögenswerte angeben. So hat die Bank die Möglichkeit, sich einen Überblick über Ihre Bonität zu machen.

Bevor das Antragsformular ausgefüllt wird, müssen folgende Voraussetzungen für einen Kreditantrag gegeben sein:

  • Volljährigkeit
  • fester Wohnsitz in Deutschland
  • deutsches Konto verfügbar

Schritt 2: Sofortzusage erhalten

Ist Ihr Antrag eingereicht, beginnen Prozesse, die automatisiert sind. Es findet eine vorläufige Prüfung Ihrer Angaben und ein Abgleich darüber statt, ob Sie für Ihre beantragte Kreditsumme in Frage kommen. Zusätzlich werden in diesem Schritt die Schufa-Daten abgerufen und geprüft. Sie erhalten eine vorübergehende Sofortzusage, wenn keine schwerwiegenden Einträge, zum Beispiel harte Negativ-Merkmale, in Ihrer Schufa vorhanden sind und Ihre Angaben zum Einkommen nicht zu niedrig sind.

Schritt 3: Digitale Kontoanalyse bzw. der Dokumenten-Upload

Eine Sofortzusage ist nicht gleich Sofortauszahlung Ihres Kredites. Wenn Sie eine Sofortzusage erhalten haben, möchte Ihre Bank nun Belege zu Ihren Angaben sehen. Hat man diese früher noch als Kopie bei den Banken per Post eingereicht, entfällt dieses beim volldigitalen Kreditabschluss.

Direktbanken haben hierfür zwei Methoden:

  1. Die digitale Kontoanalyse lässt eine Schnittstelle für Sie und Ihr Online-Banking zu. Mit Ihren Daten loggen Sie sich bei Ihrer Hausbank ein und das System des Kreditanbieters kann Ihre Kontoauszüge prüfen. Dabei lässt sich feststellen, ob Ihre Angaben zum Gehalt wahrheitsgemäß waren.

oder

  1. Scannen Sie Ihre Kontoauszüge und Gehaltsnachweise und laden Sie diese beim Anbieter hoch. Ein Mitarbeiter prüft anschließend Ihre Dateien in manueller Form.

Bei beiden Methoden hat die Bank die Möglichkeit, in kurzer Zeit einen Blick auf die Nachweise, die für eine positive Kreditentscheidung wichtig sind, zu werfen.

Schritt 4: Die Legitimierung

Nun ist Ihr Darlehen bewilligt, da der Anbieter sich von Ihren Angaben überzeugt hat. Jetzt möchte er wissen, ob es Sie als Person tatsächlich gibt und greift dabei auf das Videoident-Verfahren zurück. Bei diesem volldigitalen Kreditabschluss werden Sie per Videotelefonie mit einem Mitarbeiter verbunden. Dieser überprüft Ihre Daten mittels Personalausweis, den Sie in die Kamera halten. Hierfür benötigen Sie einen PC mit Kamera und Mikrofon oder ein Smartphone und natürlich Ihren Personalausweis.

Der Mitarbeiter bestätigt, dass Sie die Person sind, die im Kreditantrag steht und lässt sich das noch einmal durch Ihren Personalausweis zeigen. War das Videoident-Verfahren erfolgreich, erhalten Sie per SMS einen Transaktionsnummer, die Sie in die Software, mit der die Videotelefonie stattfindet, eingeben müssen.

Schritt 5: Elektronisches Signieren und Auszahlung

Die Legitimierung ist nun abgeschlossen, jetzt muss der Kreditvertrag unterzeichnet werden. Auch das passiert digital im Internet. Bei diesem Schritt bittet der Anbieter Sie, ein Passwort für die Signatur festzulegen. Daraufhin wird Ihnen per SMS eine weitere Transaktionsnummer zugeschickt, die Sie noch einmal eintragen müssen. Diesen Vorgang bestätigen Sie nun mit Ihrem festgelegten Passwort. Damit haben Sie eine qualifizierte elektronische Signatur (QES) abgegeben. Diese Unterschrift auf dem Dokument ist somit rechtsgültig, der Kreditvertrag ist nun offiziell von Ihnen unterschrieben.

Der Anbieter kann jetzt mit der Auszahlung Ihres Kredites fortfahren. Bis Sie über die Kreditsumme verfügen können, benötigt es die übliche Zeit für Überweisungen durch die Bank. In unserem Kreditvergleich für Kredite mit Sofortauszahlung können Sie nachlesen, wie schnell eine Auszahlung durch den Anbieter erfolgt.

Bei einem Kredit mit Sofortauszahlung handelt es sich um ein Darlehen ohne Papierkram. Die Beantragung sollten Sie am besten vormittags machen, damit der Prozess noch am gleichen Tag anläuft und eine schnelle Auszahlung garantiert werden kann. Bedenken Sie dabei jedoch, dass auch eine Direktbank normale Öffnungszeiten hat und ein Kredit mit Sofortauszahlung nach diesen oder am Wochenende nicht bearbeitet wird und somit auch keine Kreditverfügbarkeit besteht. Hier findet die Bearbeitung erst am nächsten Werktag statt. Wer sich an die Schritte hält, wird kaum eine schnellere Möglichkeit finden, um an einen üblichen Ratenkredit zu kommen.